Deutsche Hapkido Federation e.V.

Deutsche Hapkido Federation

Die Deutsche Hapkido Federation ist die Vertretung der International H.K.D. Federation (IHF) in Deutschland für Hapkido-Hankido.

Ziel der Federation, die von Großmeister Josef Römers 1994 gegründet wurde, ist es Hapkido-Hankido in Deutschland zu verbreiten und bekannt zu machen. Zu den Aufgaben gehören die Unterstützung der angeschlossenen Vereine und Schulen, die Ausbildung von Trainern/Meister sowie die Durchführung von Dan-Prüfungen.

Die Deutsche Hapkido Federation ist bei der International H.K.D. Federation (Korea) registriert.




Hapkido/Hankido

Hapkido ist die hohe Kunst der koreanischen Selbstverteidigung. Hapkido ist kein Sport, sondern reine Selbstverteidigung, daher defensiv. Bezeichnend im Hapkido ist die Harmonie und Geschmeidigkeit.

Hankido ist ein von Großmeister Myung Jae Nam eigen entwickelter Stil. In diesem Stil wird die Energie des Angreifers durch kreisende Bewegungen und schwungvolle, schnelle Steps aufzunehmen und zu leiten. Ziel ist es die Kontrolle über den Angreifer zu bekommen. Kernelement des Hankido sind 12 Basistechniken, die es ermöglichen jeden Angriff abzuleiten und den Angreifer unter Kontrolle zu bringen. Hankido ist ähnlich wie das japanische Aikido.




Unsere Schulen

Zurzeit gibt es 18 Schulen in denen Hapkido/Hankido angeboten wird. Eine Liste mit allen Schulen finden sie hier.